Kabous Deckeinsätze

Kabous zweiten Nachwuchs erwarte ich Ende Juli 2019.

 

♥ ♥ 

 

Für Herbst 2019 hat bereits eine hübsche Finnin bei Kabou angefragt.

 

 

♥ ♥ 

 

Für eine weitere „deutsche" Kromi-Hochzeit in 2020 ist Kabou auch schon fest versprochen.

Nur der Zeitpunkt steht jetzt noch nicht fest.

 

♥ ♥ 

 

Aufgrund der 24-Monats-Regelung hat Kabou daher zunächst

nur noch 1 weiteren Deckeinsatz in Deutschland bzw. in der Schweiz frei

Wenn du (bzw. deine Kromi-Dame) Interesse hast, melde dich sehr gerne bei mir.


  Wurf Mutter Hochzeitsfeier Geburt Welpen

1.

C-Wurf

vom Bonner Bogen

Ailikia (Aila)

auf Schillhörn

Donnerstag, 27.09.2018

- Sonntag, 30.09.2018

25.-26.11.2018

6 Rüden (7)

2 Hündinnen

2.

Kromis Life

A-Wurf (in Schweden)

Kromipaws

Don't Go Away Mad (Nahla)

Freitag, 24.05.2019

- Sonntag, 26.05.2019

Ende Juli 2019

???

3.

Jazzmo

H-Wurf (in Finnland)

Cierimon

Coco Chanel (Chane)

angedacht für

September/Oktober 2019

???

???

4.

Ein deutscher Kromi-Zwinger.

Wird noch nicht verraten.

Vielleicht im 

Frühjahr/Frühsommer 2020 ?

???

???

Klicke auf den Wurf und du erfährst mehr darüber.

Klicke auf die Hochzeit und du erfährst mehr darüber.

Klicke auf die Geburt und du erfährst mehr darüber.


 

Dass für mich die Rassegesundheit sehr wichtig ist, habe ich bereits an anderen Stellen ausführlich dargelegt. Daher hatte ich mich ganz bewusst und sehr frühzeitig dafür entschieden, dass Kabou nicht wie manch andere Rüden gleich mehrfach binnen weniger Wochen decken sollte, ohne dass ich abschätzen konnte, "was er da so produziert". 

 

Zumindest nach Kabous erster Hochzeit sollte also direkt eine (kleine, selbstverordnete) Deckpause von mindestens einem halben Jahr liegen. Denn ich wollte mir zunächst anschauen, wie er sich bei seiner ersten Hochzeit anstellt und wie seine ersten Kinder so geraten - sowohl gesundheitlich und wesenstechnisch als auch optisch. Erst wenn ich das alles ein wenig einschätzen und positiv bewerten könnte, wollte ich eventuellen weiteren Deckeinsätzen zustimmen.

 

Die ersten Interessenbekundungen an Kabou als Deckrüden wurden schon an mich herangetragen, als Kabou noch nicht einmal ein Jahr alt war. Mensch, war ich schon damals stolz auf meinen Schatz! Aber wie das Leben so spielt, dauerte es dann doch sehr viel länger als gehofft, bis Kabou endlich Hochzeit feiern durfte. Die Gründe dafür vielfältig:

  • Zunächst sorgte eine Zuchtlenkungsmaßnahme dafür, dass Kabou erst im Alter von gut 4 1/2 Jahren angekört werden konnte.
  • Aufgrund seiner Fehlzähne fielen leider zwei schon vor der Körung fest versprochene Hochzeiten (eine zum Jahreswechsel 2017/2018 und die andere im Frühjahr 2019) ins Wasser. Denn die beiden Auserwählten, die wir bereits lange und wirklich gut kannten, waren leider auch nicht vollzahnig.
  • Zwei andere Anfragen von vor der Körung hatte ich vertröstet, da sie mir zeitlich zu nah bei der ersten, bereits versprochen Hochzeit lagen.
  • Eine weitere Anfrage lehnte ich aus gesundheitlichen Gründen ab: In enger Verwandtschaft der Hündin war ebenfalls Cystinurie aufgetreten. Daher erschien mir das Cystinurie-Risiko dieser Verpaarung einfach zu hoch.

Mitte 2018 war es dann soweit: Ich erhielt eine Hochzeitsanfrage, der ich mit richtig gutem Gewissen zustimmen konnte: für den C-Wurf vom Bonner Bogen.

 

Inzwischen sind Kabous erste Kinder schon einige Monate alt. Sie entwickeln sich richtig gut und machen ihre neuen Familien sehr glücklich. Alle sind fit, gesund und munter.

 

Kabou veränderte sich nach seiner ersten Hochzeit nicht. Manche Rüdenhalter stellen (angeblich?) nach dem ersten Deckakt eine Wesensveränderung bei ihrem Rüden fest. Das kann ich für Kabou überhaupt nicht bestätigen. Er ist nach wie vor "der Alte". Wenn überhaupt, ist er noch kuscheliger geworden, aber ob das irgend etwas mit seiner Kromi-Hochzeit mit Aila zu tun hatte …?

 

Insofern spricht aus heutiger Sicht meines Erachtens nichts mehr gegen weitere Kabou-Kinder. Er hat auch schon mehrere Heiratsanträge erhalten:

  • Ende Juli 2019 erwarte ich Kabous Kinder mit Nahla in Schweden
  • Für September/Oktober 2019 ist Kabou zu einer finnischen Hochzeit verabredet.
  • Für eine „deutsche“ Hochzeit im Jahr 2020 ist Kabou ebenfalls bereits fest versprochen.
  • Als Ersatzrüde stand/steht er auch auf einigen Zuchtabsichtserklärungen, musste als solcher jedoch bisher nicht einspringen, da die Hochzeiten immer mit dem Wunschrüden Nummer Eins geklappt haben, was absolut klasse und für alle Züchter und Kromis stets wünschenswert ist!
  • Einen weiteren Heiratsantrag habe ich abgelehnt: Bei den Ahnen der Hündin waren verhältnismäßig viele AI-Erkrankungen und Epilepsie-Fälle aufgetreten.