Die Reifephase

12.-48. Monat (Dauer ist rassenabhängig.)

Langsam kommt nun etwas Ordnung in das unstrukturierte Chaos: Der Hormonspiegel stabilisiert sich allmählich und damit auch das Verhalten des Hundes.

 

Oftmals werden nicht mehr alle Hunde als Spielkameraden toleriert. Die meisten Hunde spielen nun weniger oder sogar gar nicht mehr mit anderen Vierbeinern. Schnöselige Junghunde und aufdringliches Verhalten werden häufig mit Reglementierung bestraft, gleichgeschlechtliche Artgenossen als Konkurrenz angesehen. Territorialverhalten oder Ressourcenverteidigung können einen höheren Stellenwert einnehmen.

 

Trotzdem kann der Hund noch recht wechselhaftes oder unsicheres Verhalten an den Tag legen. Eigentlich sind sie schon "fertig", wissen jedoch noch nicht so genau, wo und wofür sie wirklich stehen. Sie sind sich ihrer Selbst noch nicht ganz sicher.

 

Wie meine Oma früher immer sagte: Weder Fisch, noch Fleisch!