Ohne Abschieds-Geschenk verlässt uns kein Welpe!

Jeder Palaneri, der bei uns aus- und in seinem neuen Zuhause einzieht, erhält von seiner Mama und mir eine großzügige Abschiedsbox, deren vollständigen Inhalt ich vorher nicht preisgeben möchte. Einige Dinge verrate ich dir aber gerne:

  • aktuellste Ausgabe vom "Wuff" (Zeitschrift des Rassezuchtvereins der Kromfohrländer e.V. "Wuff")
  • EU-Heimtier-Ausweis deines Palaneris
  • Kopie des Wurfabnahme-Protokolls deines Palaneri's
  • Übersicht über die ersten "Meilensteine" deines Palaneri's
  • Freischaltung im geschlossenen Bereich des Palaneri-Eltern-Forums:
    • Tipps & Tricks
    • Einladungen zu Zwingertreffen
    • unkompliziertem Austausch von Informationen
    • Stellen & Beantworten von Fragen
    • Diskussionen
    • Ernährungsempfehlungen
    • gegenseitige Unterstützung
    • ...
  • Notfall-Set für die erste Autofahrt nach Hause:
    • Reisenapf & Wasser
    • Molton-Tücher
    • Küchentücher
    • Reinigungstücher
    • Kotbeutel
    • Müllbeutel
    • ...
  • Kuschel-Decke, -Tuch, -Kissen, Lieblingsspielzeug oder Ähnliches aus der Aufzucht mit dem Mama-und-Geschwister-Geruch, damit die Eingewöhnung bei dir hoffentlich etwas leichter fällt.
  • Futter für die ersten Tage bei dir.
  • Leckerlis, die dein Lütter bei mir schon kennengelernt hat.
  • Welpen-Halsband & Leine, womit wir vielleicht sogar schon etwas geübt haben. Du hast die Wahl zwischen vielen verschiedenen Farben und Motiven.
  • Optional: ein gut sitzendes, welpengeeignetes Geschirr. Die Farbauswahl bestimmst selbstverständlich du.

Auf ein Welpentagebuch verzichte ich im Abschiedsgeschenk ganz bewusst. Ich denke, ich werde auf der Palaneri-Homepage sehr viel aus der Zeit der Trächtigkeit, Geburt und Aufzucht dokumentieren. Das alles noch einmal „abzuschreiben“ und auszudrucken erachte ich in der heutigen, digitalen Zeit nicht als sinnvoll.

 

Die Ahnentafel wird zum Zeitpunkt des Umzuges deines Welpen leider noch nicht vorliegen. Das kann durchaus noch ein paar Wochen in Anspruch nehmen. Gerne möchte ich dir die Ahnentafel später persönlich überreichen und dies mit einem Besuch bei dir und deinem Palaneri verbinden, damit wir - also die Hunde-Mama und die Zieh-Mama - sehen können, wo unser kleiner Schatz abgeblieben ist. Sowie mir die Ahnentafeln vorliegen, melde ich mich bei dir, um ein Treffen mit dir zu vereinbaren.


Das ist noch lange nicht alles!

Lass dich überraschen - es werden weitere tolle Sachen dabei sein.