Meiner Meinung nach...

Wesen und Charakter

Im Internet findet man jede Menge Informationen über das Wesen und den Charakter der Kromis. Genau durch diese Beschreibungen bin ich ja auch auf die Rasse der Kromfohrländer gestoßen.

 

Die Kromfohrländer sind eine wunderbare Rasse: anhänglich, verspielt und kaum jagend, aber leider wird er in den Beschreibungen häufig etwas zu "einfach" dargestellt. Durch seine zum Teil gegensätzliche Wesensmerkmale ist er meines Erachtens keine ganz leicht zu händelnde, sondern eher eine anspruchsvollere Hunderasse.

 

Ich bin superglücklich mit meinem Kabou und liebe ihn abgöttisch. Um nichts auf der Welt würde ich ihn wieder hergeben. Ich kann mir auch nicht vorstellen, mir eine jemals andere Hunderasse zuzulegen. Für mich sind Kromis einfach die perfekten Hunde.

 

So dauerte es nicht lange, bis für mich feststand, dass bald ein zweiter Kromi dazu kommen sollte. Aber ich wartete (wenn auch ungeduldig) ab, bis Kabou erwachsen war. Als Welpe war er ein Traum von Hund, der einfach perfekt "funktionierte". Und dann kam die Pubertät! Und Kabou war wie ausgewechselt. Es gab Phasen, da zweifelte ich nicht nur an Kabou und an unserer Beziehung, sondern auch ernsthaft an meinen Fähigkeiten als Hundehalter.

 

Erst mit drei Jahren war Kabou mehr oder weniger aus der Pubertät heraus gewachsen. Aber wie bei Menschen auch, war er - obwohl junger Erwachsener - noch nicht sicher, wo er als potenter und triebstarker aber trotzdem manchmal unsicherer Rüde im Leben stand. Gerade in Bezug auf andere Rüden führ(t)en wir weiterhin noch so manche Diskussion...

 

Die Hundeschule war und ist die ganzen Jahre unser treuer Begleiter. Ohne Hundeschule (gerade im Alter von 0 - 4 Jahren) wären weder Kabou noch ich die, die wir heute sind. Ich kann allen Kromi-Neu-Besitzern nur wärmstens ans Herz legen, weit über die Welpengruppe hinaus regelmäßig zu einer wirklich guten Hundeschule zu gehen.

 

Letztlich Kabou war ziemlich genau vier Jahre alt, als Cataleya endlich als kleiner Welpe zu uns kam. Auch sie ist ein Traum von Kromi! Wie es zu erwarten war, hat sie einige von Kabous Marotten übernommen. Das ist ein Nachteil der schnell lernenden Kromis: Am schnellsten lernen sie jeden Blödsinn... Aber sie hat sich auch viele gute Sachen von Kabou abgeschaut. Um den Rest der Erziehung habe ich mich wieder gekümmert. Zusammen mit Unterstützung der Hundeschule.


Auf den folgenden Seiten stelle ich meine ganz persönliche Meinung über die Kromis dar. Ich gebe also nur das wider, was ich mit meinen Kromis erlebt habe. Das bedeutet nicht, dass alle Kromis so sein müssen. Schließlich leben die bei anderen Menschen, in anderer Umgebung und wurden sicherlich anders geprägt und wahrscheinlich auch anders erzogen.