Palaneri's Wurfplanung

  Mutter Vater Hochzeitsreise Geburt Welpen
A-Wurf

Cataleya

vom langen Fuchsbau

Balko Brinkmann

über Stock und Stein

06. - 12.06.2019 06.08.2019

6 Rüden

3 Hündinnen

B-Wurf

Cataleya

vom langen Fuchsbau

Ich beginne erst im Spätsommer oder Herbst 2020

mit der erneuten Rüdensuche.

vielleicht Ende 2020/Anfang 2021? *)

??? **) ???

Kursive Schrift stellt Vermutungen dar.

*) Annahme unter Berücksichtigung der bisherigen Läufigkeiten

**) 63. Tag nach der Hochzeit = voraussichtlicher Wurftag


Ich züchte reinrassige, rauhaarige Kromfohrländer mit offiziellen, vom VDH anerkannten Ahnentafeln im Rassezuchtverein der Kromfohrländer e.V. (RZV). Der RZV ist Mitglied im VDH und im Weltverband FCI. Ich bin außerdem mit anderen Kromfohrländer-Züchtern vernetzt und kann dadurch auf deren großen Erfahrungsschatz zurückgreifen. Meine ganz persönlichen Gedanken zur Zucht kannst du hier nachlesen.

 

In erster Linie ist es mir äußerst wichtig, möglichst gesunde und wesensfeste Kromis zu züchten. Erst danach zählt für mich das Aussehen. Daher veranlasse ich für jeden Palaneri-Welpen bereits während der Aufzuchtphase eine DNA-Untersuchung. Das Wissen über diese Testergebnisse ist für die künftigen Palaneri-Eltern mindestens genauso wichtig wie für mich. Vor allem, wenn du später mit deinem Palaneri selber züchten möchtest, kannst du schon mal den vorgeschriebenen HFH-Gentest von der dann zu erledigenden Liste abhaken. Allerdings liegen dir mit den Testergebnissen noch sehr viel mehr Gesundheitsinformationen über deinen Palaneri vor.

 

Insofern hoffe ich sehr, dass die jeweiligen Testergebnisse bis zur Zuteilung der Welpen zu ihrem künftigen Menschenrudel bereits vorliegen. So kann ich zusammen mit den Menschen, die mit ihrem Palaneri künftig selber in die reinrassige Kromfohrländer-Zucht des RZV gehen wollen, eventuell einen Welpen auswählen, der genetisch gesehen keine bzw. möglichst wenige Auflagen bei der zukünftigen Partnerwahl berücksichtigen müssen.

 

Ihre ersten 9 Lebenswochen verbringen die Lütten bei ihrer Mama, Kabou und mir und erhalten hoffentlich ganz oft Besuch von den Palaneri-Interessenten und vielen Anderen. Frühestens dürfen die jungen Palaneri's an ihrem 60. Lebenstag bei ihrem künftigen Rudel einziehen. Länger als zehn bis elf Wochen sollten sie lediglich in Ausnahmefällen auf ihren Umzug warten müssen.

 

Was mir weiterhin sehr am Herzen liegt, ist ein dauerhafter und regelmäßiger Kontakt mit all meinen Palaneri-Familien. Und zwar nicht nur bis zum Umzug der süßen Kleinen sondern bitte ein Kromi-Leben lang.


Wenn du Interesse an einem Palaneri-Kromi-Welpen hast, melde dich sehr gern bei mir.

Je früher und besser wir uns kennenlernen, desto besser kann ich später einschätzen,

ob ein Palaneri und ggf. welcher Welpe zu dir passen könnte.

 

Von weiteren Züchter, die aktuell Kromi-Nachwuchs erwarten, erfährst du hier. (RZV) 

Hin und wieder sind auch erwachsene Kromis neu zu vermitteln.